Andrea Schellinger
Übersetzungen und Publikationen
aus dem Griechischen (Auswahl)

Geboren 1953 in Karlsruhe
Seit 1984 in Athen, seit 1987 Kulturarbeit am Goethe-Institut Athen
Seit 1987 Literatur- und Fachübersetzungen aus dem Griechischen sowie Publikationen zu Themen des deutsch-griechischen Literaturaustausches.

Margarita Karapanou: Kassandra und der Wolf. Romiosini 1987.
Alexandros Papadiamantis: Die Mörderin. Suhrkamp 1989; überarb. Neuausgabe Elfenbein 2015.
E. Ch. Gonatas: Der gastliche Kardinal. Romiosini 1993.
Alexandros Papadiamantis: Die Heilige Nacht auf dem Berg. Insel 2001.
Olive. Der heilige Baum. Gedichte und Geschichten. Insel 2004.
Jannis Ritsos: Martyries-Zeugenaussagen. Drei Gedichtzyklen (mit Günter Dietz). Elfenbein 2009.
Emmanouil Roidis: Der Ehemann erfährt´s zuletzt. Manesse 2010.
Odysseas Elytis: Halbe Kraft voraus (mit Günter Dietz), in: LETTRE 93/2011.
Thanássis Valtinós: Kostas und Marina, in: LETTRE 106/2014.
Kateřina Králova: Das Vermächtnis der Besatzung. Deutsch-griechische Beziehungen seit 1940. Böhlau 2016.
Thanássis Valtinós: Der letzte Varlamis (mit Ulf-Dieter Klemm), in: LETTRE, 114/2016.
Giorgos Seferis: »An dieser Kultur gibt es nichts zu retten«. Tagebuchaufzeichnungen 1942, in: Sinn und Form 1/2017.
Giorgos Seferis: Logbuch I-III. Elfenbein 2017.

Lyrik von Michalis Ganas, Giorgos Seferis und Jannis Ritsos u.a. in verschiedenen Zeitschriften (Sinn und Form, Akzente, Horen) und Fachübersetzungen (Archäologie, Sozialwissenschaften, Geschichte, Philologie).