Salon littéraire: Aktuelle Bücher aus dem Französischen

 

22. Mai 2022 (Sonntag), 11:00 Uhr, Zwinger 1, Zwingerstraße 3–5, 69117 Heidelberg

Was gibt es Neues auf dem französischsprachigen Büchermarkt? Über welche Neuerscheinung spricht die Literaturkritik? Welche Titel liebt das französische Lesepublikum, welche das deutsche? Zum zweiten Mal laden der Deutsch-Französische Kulturkreis (dfk) und der Freundeskreis Literaturhaus Heidelberg in Kooperation mit dem Theater und Orchester Heidelberg zum Salon littéraire: Es werden ausgewählte Werke vorgestellt und aus unterschiedlichen Blickwinkeln kritisch debattiert.

 

Folgende Bücher werden im Mittelpunkt stehen:
● Pierre Lemaitre: »Spiegel unseres Schmerzes«. Roman. Ü: Tobias Scheffel. Klett-Cotta Verlag, Stuttgart 2020. zum Buch
● Cecile Wajsbrot: »Nevermore«. Roman. Ü: Anne Weber. Wallstein Verlag, Göttingen 2021. zum Buch
● Colin Niel: »Nur die Tiere«. Roman. Ü: Anne Thomas. Lenos Verlag, Basel 2021. zum Buch
● Anne Berest, Claire Berest: »Ein Leben für die Avantgarde«. Die Geschichte von Gabriële Buffet Picabia. Ü: Annabelle Hirsch. Aufbau 2021. zum Buch

Beim zweiten »Salon« sind mit dabei: die GEDOK-Vorsitzende Dorothea Paschen, die Romanistin Barbara Scheiner, der Schauspieldramaturg Jürgen Popig und für den Freundeskreis Peter Staengle.

 

Eintritt: 7,– EUR, ermäßigt 5,– EUR.
Vorverkauf  <www.theaterheidelberg.de>