Übersetzerpreis Ginkgo Biloba für Lyrik 2019 an Theresia Prammer

Die in Berlin lebende Romanistin Theresia Prammer erhält den diesjährigen ›Übersetzerpreis Ginkgo-Biloba für Lyrik‹.

In der Begründung der unabhängigen Jury heißt es, »Theresia Prammer ist als Autorin, Kritikerin, Herausgeberin, Wissenschaftlerin und insbesondere als Übersetzerin seit vielen Jahren am deutsch-italienischen Gespräch über Poesie und die Chancen ihrer Vermittlung intensiv beteiligt. Oft in produktiver Zusammenarbeit mit anderen deutschen und italienischen Dichtern und Übersetzern hat sie ein weites Spektrum bedeutender Stimmen der zeitgenössischen italienischen wie der deutschen Lyrik für den jeweils anderen Sprachraum exzellent erschlossen«.

Theresia Prammer, geboren 1973 in Niederösterreich, studierte 1996 bis 2000 Romanistik in Wien, Bologna und Neapel und lebt seit 2003 in Berlin. 2008 Promotion über Verlaufsformen poetischer Rede. Ihr bisheriges Werk umfaßt neben zahlreichen Übertragungen aus dem Italienischen und Französischen ins Deutsche sowie ins Italienische Buchpublikationen, Kritiken und Essays zur Gegenwartsliteratur und zur literarischen Übersetzung. Sie ist Literaturveranstalterin, Mitglied in diversen Jurys, Beraterin der Zeitschrift »Testo a fronte« und unterrichtet von Zeit zu Zeit am Institut für Sprachkunst in Wien.